MIGUEL RECHE WIRD IN KAIROIART GEZEIGT

Fast vierzig Jahre lebt er auf Mallorca, dem Ort, wo er bisher die meiste Zeit seines Lebens verbracht hat, an dem er seinen strategischen Raum geschaffen hat, um in alle Ecken der Welt zu reisen, und an dem der Künstler bestätigt, dass er sich zufrieden und identifiziert fühlt.

Aber seine Wurzeln liegen in der Stadt Vélez Rubio in Almería, wo 1948 seine Geschichte beginnt. Dort verbringt er seine Kindheit und achtet schon in jungen Jahren auf die Schönheit der Töne der Natur.

1957 zog seine Familie nach Badalona und erlebte den Wandel vom Landleben zum Leben in der Stadt.

1961, im Alter von 13 Jahren, hatte er seine erste individuelle Gemäldeausstellung im Stadtmuseum von Badalona.

1964 trat er in die Kunsthochschule (Llotja) in Barcelona ein, wo er fünf Jahre lang studierte. 1971 verliebte er sich in die Insel Ibiza wegen ihrer farbenfrohen Harmonie, wegen der bukolischen Atmosphäre, wegen des sozialen Kontrasts, den die Mischung aus Koexistenz zwischen einer ländlichen Gesellschaft und der jener fortschrittlichen Besucher, die die Insel zu einer Ikone machten. Gleichzeitig stellt er viel aus und reist nach Barcelona und in verschiedene spanische Städte.

1975 stellte er in Luxemburg aus und schrieb sich dort an der Ecole International des Arts ein. Wo er die Technik der Radierung und  grafische Kunst studierte.

1980 reist er nach Palma de Mallorca, um in der Galerie Grife & Escoda auszustellen und besucht somit zum ersten Mal die Insel, wobei er sofort Pläne schmiedete, dort seinen ständigen Wohnsitz zu errichten, bis er sich 1983 schließlich dazu entschied und sich dort niederließ.

Zwischen den 1980er und 1990er Jahren unternahm er mehrere Reisen und lebte auch kurze und längere Aufenthalte in Luxemburg, Holland, Italien, Kanada, Frankreich, Österreich usw.

Eine umfangreiche Bibliographie voller Zitate, Ausstellungen, Erlebnissen, in der als Anmerkung hervorsticht, dass er zusammen mit achtzig spanischen bildenden Künstlern neben Miguel Barceló und Antonio López, Jorge Oteiza, Eduardo Chillida, Eduardo Naranjo usw. für die Ausgabe des Buches “Encuentro con el Arte Actual” ausgewählt wurde.

Das Gesamtwerk von Miguel Reche ist reich an Nuancen, einige Arbeiten im Stil der Romantik, impressionistische Einflüsse, bei denen das Licht die Virtuosität von Materie und Elementen erhöht und der einfache Pinselstrich eine geübte Technik unterschiedlicher Ressourcen offenbart. Miguel ist ein Beschwörer von Alltagsbildern, auf denen er seine indivuduelle Farbwahrnehmung anwendet und einen subtilen Schleier aus farbigen Transparenzen entfaltet.

Während der Pandemie veröffentlichte er sein erstes biografisches Buch mit dem Titel; » Pasión por la pintura y el arte (Leidenschaft für die Malerei und Kunst)», das die ersten Jahre seines Lebens umfasst.

Bei dieser digitalen Plattform, die vom Kairoi Art Digital Museum erstellt, produziert und geleitet wird, in der alle ausgewählten Künstler und andere, die noch aufgenommen werden, vorübergehend mit ihren Ausstellungen intervenieren werden, ist Miguel Reche als Mitglied an der Reihe, der in den nächsten Wochen einen wichtigen Teil der Sammlungen seiner Werke aus verschiedenen Stadien auf dieser neuen Plattform zeigen wird, die es als virtuelles Schaufenster ermöglicht, durch Netzwerke persönliche und berufliche Aspekte von Künstlern zu visualisieren und kennenzulernen, die ihre Existenz, Arbeit und Inspiration mit intensiver Berufung und Leidenschaft dem Universum der Kunst gewidmet haben.

Reche bekennt, dass es eine Ehre für ihn ist, Teil dieser Auswahl von Künstlern zu sein, die auf den Balearen geboren oder damit verbunden sind, die Kairoiart durch den virtuellen Raum anerkennt und präsentiert, Kunstschaffende wie Joaquín Mir, Sorolla, Joan Vives Llull, Gaspar Riera, Bernadí Celià , José Roberto Torrent, Dionís Bennàssar, Mateu Llobera, Cittadini, Tarrassó oder andere, zeitgenössische Künstler wie Pedro de la Felipa, Ana Perelló, Mateu Sitges Febrer, Joan Bennàssar oder Miguel Reche selbst, die als ständige Mitglieder auf einer sorgfältig ausgewählten Liste von Kairoi Art – Museum für Malerei der Balearen erscheinen.

Xisco Barceló

 September 2022

Journalis

Frühere Ausstellungen.